Juni 2013

Bessere Strukturen für Europa


In einer hochkarätig besetzten und sehr angeregten Diskussion zur Frage "Braucht Deutschland mehr Europa?" durfte ich an der Johannes-Gutenberg-Universität mit Prof. Werner Weidenfeld, der rheinland-pfälzischen Staatsministerin Margit Conrad und Hubert Aiwanger von den Freien Wählern Stellung beziehen.

Meine Position bleibt dabei unverändert. In vielen Bereichen brauchen wir mehr Zusammenarbeit in Europa, an anderen Stellen können wir vor Ort bessere Lösungen erreichen. Die Strukturen der Europäischen Union können hier noch besser werden.

Transparenz und Lobbyismus im parlamentarischen Alltag, der Umgang mit der Finanzkrise, die Vielfalt der Sprachen oder der Stellenwert von sozialer Sicherheit prägten die vielen interessanten Diskussionsbeiträge. Gerne nahm ich zu allen Fragen Stellung und erklärte die Bedeutung Europas für uns als Bürger.