Meine Eindrücke

Mein Name ist Nicole Zimmermann, aufgewachsen bin ich in Rheinland-Pfalz. Noch vor einigen Monaten war ich Studentin der Pflegewissenschaft. Meine Abgebordnete, Frau Collin-Langen, ist u. a. Mitglied im ENVI Ausschuss, in dem sie sich mit Themen rund um öffentliche Gesundheit, Lebensmittelsicherheit und Umweltfragen befasst.

Hier nun ein kleiner Einblick in meine Zeit als Praktikantin im Büro von Frau Collin-Langen:

Das erste Mal in Brüssel. Das erste Mal im Europäischen Parlament. An meinem ersten Tag war ich wirklich sehr nervös. Ich wusste ganz und gar nicht, was mich erwarten würde. In der ersten Woche waren alle Abgeordnete in Straßburg. Daher empfingen mich zwei der drei Assistentinnen. Meine Aufgeregtheit wurde mir sehr schnell durch ihre offene und sehr freundliche, hilfsbereite und zuvorkommende Art genommen.

Ab dem ersten Tag wurde ich in die Arbeit eines Abgeordnetenbüros eingebunden: ich durfte unterstützende Internetrecherchen durchführen, sowie aktuelle und spannende Artikel für den Newsletter schreiben über z.B. den Zugang zu Medikamenten und den Brexit.

Ab der zweiten Woche war das Team komplett und ich lernte Frau Collin-Langen persönlich kennen.

Für mich persönlich war es jedes Mal sehr eindrucksvoll, Frau Collin-Langen und ihre Assistentinnen zu Ausschusssitzungen und Meetings begleiten zu dürfte. Ich begleitete zudem auch Besuchergruppen aus ihrem Wahlkreis, in Brüssel wie auch in Straßburg. So konnte ich den Dialog zwischen Frau Collin-Langen und ihren Wählern hautnah verfolgen. Die Arbeit eines Abgeordneten und seinen Assistenten ist wirklich sehr abwechslungsreich, hochaktuell und bringt thematisch immer neue Herausforderungen mit sich. Nicht zuletzt wegen der vielen Nationen und ihren politischen Anliegen die hier aufeinandertreffen. Ein besonderes Highlight am Ende meines Praktikums war für mich der einwöchige Besuch in Straßburg.

Frau Collin-Langen und ihre Mitarbeiterinnen im Büro waren stets offen und bereit meine vielen Fragen zu beantworten. Ich konnte an vielen verschiedenen Sitzungen, Vorträgen und Workshops teilnehmen und meinen Interessen nachgehen.

Ich bin ausgesprochen glücklich und dankbar, dass mir dieses Praktikum ermöglicht wurde und würde diese Erfahrung nicht missen wollen.

 

Saskia Dietz.jpg
 
 

 

Meine Eindrücke

Im Rahmen meines Studiums durfte ich ein vierwöchiges Praktikum bei Frau Collin-Langen absolvieren. Auf diesem Wege konnte ich die Arbeitsabläufe im Europäischen Parlament kennen lernen. Besonders bereichernd war dabei die Möglichkeit für die Sitzungswoche mit nach Straßburg zu reisen. Insbesondere Reden hochrangiger Politiker wie bei der Rede zur Lage der Union oder auch die Anhörung des neuen britischen Kommissars waren einmalige Erlebnisse.

In Brüssel bot sich die Möglichkeit die Assistenten beispielsweise durch Recherche bei Ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen, sowie Sitzungen und andere Veranstaltungen zu besuchen. Hierbei hatte ich auch die Gelegenheit, eigenständig Veranstaltungen in meinen Interessensgebieten auszuwählen. Vielen herzlichen Dank an Frau Collin-Langen und das gesamte Büro für dieses sehr interessante und bereichernde Praktikum!

 

 

Meine Eindrücke

Die Europäische Union erscheint oft weit entfernt von der Landeshauptstadt Mainz. Umso wichtiger erscheint es daher, einen Einblick in die Arbeitsweise der EU-Institutionen und speziell in die Arbeit des Europäischen Parlamentes zu erhalten. Frau Collin-Langen ermöglichte mir mit meinem Praktikum in ihrem Büro genau dies.

Ich durfte sie zu den Arbeitsgruppen-, Ausschuss- und Plenarsitzungen begleiten. Daneben eröffnete sie mir die Möglichkeit, nach Straßburg zu fahren und zusätzlich zu meinen Erfahrungen im Arbeitsparlament in Brüssel auch den Standort für die Parlamentssitzungen kennenzulernen.

Ich durfte die Mitarbeiterinnen von Frau Collin-Langen in ihrer täglichen Arbeit unterstützen, Anhörungen besuchen, Vorträge anhören, recherchieren und vieles mehr. Sehr angenehm war dabei die ungezwungene freundliche Atmosphäre im Büro. Alle waren sehr interessiert, die eigene Meinung zu hören und Gedanken auszutauschen.

Auch Frau Collin-Langen nahm sich die Zeit, nachzufragen, zuzuhören und selbst den ein oder anderen Aspekt zu erläutern.

Ich danke dem gesamten Team für die schöne, intensive und bereichernde Zeit.

 

Meine Eindrücke

Frau Collin-Langen gab mir vier Wochen lang die einzigartige Möglichkeit, die Arbeitsweise des Europäischen Parlaments hautnah zu erleben. Ich konnte zum Beispiel in Ausschusssitzung, Workshops und Fraktionssitzung aus erster Hand erfahren, welche Themen die Parlamentarier beschäftigen und wie das Parlament sich mit diesen Fragen auseinandersetzt.

Die Zeit in Brüssel und in Straßburg war für mich eine Zeit, in der ich sehr viel gelernt habe und die mich in meinem Studium sicher weiterbringen wird.

Ich möchte mich ganz herzlich bei Frau Collin-Langen für diese Zeit und die Einblicke, die sie mir ermöglicht hat, bedanken. Auch dem gesamten Büro möchte ich meinen Dank aussprechen, da sie mir meinen Aufenthalt am Europäischen Parlament durch die freundliche Atmosphäre und Unterstützung zu einer wunderbaren Zeit gemacht haben.

 

Meine Eindrücke

Ich bedanke mich bei Frau Collin-Langen und Ihrem Team, dass ich ein so interessantes und lehrreiches Praktikum im Europäischen Parlament absolvieren durfte.

In einem Zeitraum von vier Wochen wurde mir dort die Möglichkeit gegeben, Einblicke in viele Bereiche, insbesondere in die Ausschüsse „Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit“ und „Binnenmarkt und Verbraucherschutz“ wie auch in die allgemeinen Funktionsweisen aller Europäischen Institutionen zu bekommen. Die Plenartagungswoche in Straßburg möchte ich in diesem Zusammenhang als schönstes mehrtägiges Ereignis in den Vordergrund stellen.

Die familiäre Atmosphäre im Büro von Frau Collin-Langen hat mich zu jedem Zeitpunkt mit guter Laune und Motivation meine Aufgaben erledigen lassen. Ich glaube diese Herzlichkeit ist in keinem anderen Büro zu finden. In allen Punkten kann ich ein Praktikum bei Frau Collin-Langen nur wärmstens empfehlen! Mit etwas Glück kann man interessante Debatten hochrangiger Politiker live verfolgen.

 

Meine Eindrücke

Mein spezieller Dank geht an Frau Collin-Langen selbst, die mir die Möglichkeit gegeben hat einen tiefen Einblick in die Mechanismen der europäischen Politik zu erhalten. Dies geschah immer auf absolut respektvoller und stets freundlicher Ebene. Ebenfalls gilt mein Dank den Assistentinnen, welche von Anfang an für ein sehr angenehmes Arbeitsklima gesorgt haben.

Ich war in den knapp 4 Wochen meines Praktikums in Brüssel in der Lage zahlreiche Versammlungen des Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit zu besuchen und mich mit Bürgeranfragen diesbezüglich zu beschäftigen. Hinzu kamen Plenarsitzungen, Diskussionen mit Experten und/oder Vertretern der Kommission. Ich spürte dabei trotz der wichtigen Aufgaben stets das volle Vertrauen des Büros und Frau Collin-Langens selbst. Ebenfalls war ich glücklicherweise in der Lage einer Lobbyisten Veranstaltung beizuwohnen, was für mich eine gänzlich neue Erfahrung darstellte.

Auch war ich als einer von sehr wenigen EVP-Praktikanten in der Lage eine Woche in Straßburg zu verbringen und den dortigen Sitzungen beizuwohnen. Es war mir u.a. möglich die Rede des Präsidenten der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, mitzuverfolgen, was bei mir einen bleibenden Eindruck hinterließ.

Insgesamt kann ich allen Mitgliedern des Büros nicht oft genug für diesen einmaligen Einblick danken und kann ein Praktikum bei Frau Collin-Langen mit bestem Gewissen weiterempfehlen.

Meine Eindrücke

Hiermit möchte ich mich bei Frau Collin-Langen und dem gesamten Team nochmals für die Möglichkeit bedanken, dass ich als Praktikantin in ihrem Büro in Brüssel und Straßburg tätig sein durfte. Im Zeitraum vom 13. April bis 8. Mai 2015 habe ich einen umfassenden Einblick in die vielfältigen Aufgabenfelder einer Europaabgeordneten bekommen. Ich habe mich ausführlich mit den aktuellen Themen im Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz beschäftigt.

Außerdem nahm ich an den Fraktions- und Plenarsitzungen, sowie an Treffen mit Lobbyisten und an Debatten mit Experten und Vertretern der Kommission teil. Zusätzlich habe ich das Team bei der Öffentlichkeits-, Übersetzungs- und Recherchearbeit, der Betreuung von Besuchergruppen und dem Erstellen von Protokollen unterstützt. Insgesamt war es mir möglich, die Strukturen und Arbeitsabläufe im Europäischen Parlament eingehend kennenzulernen. Die angenehme und persönliche Atmosphäre trug zu einem konstruktiven und intensiven Arbeitsverhältnis bei. Herzlichen Dank für die tolle Erfahrung, die mich sowohl in meinem privaten als auch beruflichen Werdegang bestärkt hat.

 

Meine Eindrücke

Während meines vierwöchigen Praktikums bei Frau Collin-Langen, welches ich sowohl am Arbeitsort Brüssel als auch am offiziellen Sitz in Straßburg absolviert habe, bekam ich die einmalige Gelegenheit, die Funktionsweise des Europäischen Parlaments von innen heraus kennen zu lernen. Dabei war es mir einerseits gestattet, Frau Collin-Langen zu den verschiedensten Terminen zu begleiten, von Ausschuss- über Fraktionssitzungen bis hin zu informellen Gesprächen z.B. mit Vertretern der Kommission.  Andererseitskonnteichauch erleben, welche umfassende Vorarbeit erforderlich ist, damit überhaupt eine Entscheidungsfindung in den Gremien des Parlaments stattfinden kann. In diesem Stadium wurde ich von Frau Collin-Langen und ihren lieben Mitarbeiterinnen wie ein vollwertiges Mitglied des Teams angesehen und assistierte bei Recherche- und Übersetzungsarbeiten sowie beispielsweise dem Erstellen von Änderungsanträgen. Ich danke Ihnen allen für diese wundervolle Zeit!

 

Meine Eindrücke

Während meines Praktikums bei Frau Collin-Langen im Europäischen Parlament in Brüssel und Straßburg vom 06. Mai bis zum 05. Juli 2013 habe ich spannende Einblicke in die Arbeit einer Europaabgeordneten erhalten. Mir wurden interessante Aufgaben zu aktuellen Themen aus den beiden Ausschüssen für Binnenmarkt- und Verbraucherschutz und für Bürgerliche Freiheit, Justiz und Inneres übertragen. Dabei wurde mir das Gefühl gegeben, Teil des Teams zu sein. Ich habe eine unglaublich tolle Zeit in Brüssel gehabt, die sehr reich an Erfahrungen war und mich in meinem beruflichen Werdegang bestärkt hat. Vielen herzlichen Dank an Frau Collin-Langen und ihr Team, dass ich die Möglichkeit erhalten habe, dieses Praktikum zu absolvieren!

Meine Eindrücke

Vielen, vielen herzlichen Dank für die unglaublich tolle Zeit bei Ihnen im Praktikum. Es war wirklich sehr interessant, spannend und alles andere als langweilig.

Viele herzliche Grüße nach Brüssel und bis hoffentlich bald,

Ihre Katharina

 

Meine Eindrücke

Mein Praktikum im EU Parlament in Brüssel, dem pulsierenden Herzen Europas war eine großartige Erfahrung, die ich auf keinen Fall missen möchte. Dies lag v.a. daran, dass Frau Collin-Langen mir durch die Arbeit in ihrem Büro die Möglichkeit bot, fantastische Einblicke in die Struktur dieser Institution zu gewinnen. Ich durfte an zahlreichen Sitzungen und Veranstaltungen teilnehmen, bei denen ich zusätzlich auch mit zahlreichen spannenden Persönlichkeiten in Berührung kam. Das Praktikum war also nicht nur von meinem Standpunkt als Studentin der Politikwissenschaft mehr als lohnenswert, sondern hat mich darüber hinaus auch persönlich sehr stark bereichert.

 

Meine Eindrücke

Mein Praktikum bei Frau Collin-Langen war geprägt von ausschließlich positiven Eindrücken. Ich wurde gleich in der ersten Praktikantenwoche herzlich empfangen und von den Mitarbeiterinnen kompetent in meine Aufgabenbereiche eingeführt. In den folgenden Wochen durfte ich Frau Collin-Langen bei Parlamentssitzungen, Fraktionssitzungen und Bürgerbesuchen begleiten und Eindrücke sammeln. Wer ein Praktikum in einer besonderen Atmosphäre absolvieren will, sollte sich bei Frau Collin-Langen bewerben, die sich aufgrund ihrer sehr netten und persönlichen Art der Praktikanten annimmt und sich zu Gesprächen gerne Zeit freinimmt.