15. November 2014

Peinliche Entgleisung des Innenministers


"Auf der nach oben offenen Peinlichkeitsskala hat der SPD-Vorsitzende Lewentz, zugleich rheinland-pfälzischer Innenminister, eine neue Duftnote gesetzt." Das habe ich zur heutigen Rede des SPD-Vorsitzenden auf dem SPD-Landesparteitag gesagt.

Wer anstelle einer sachlichen Auseinandersetzung die Landesvorsitzende der CDU, Julia Klöckner MdL, als "Shitstorm auf Pumps" bezeichnet, disqualifiziert sich selbst. Das Frauenbild des Innenministers ist offenbar an einem Punkt hängengeblieben, den wir alle längst als überwunden angesehen haben. Er beleidigt damit Millionen Frauen, die sich in der Politik nicht mehr ins Abseits drängen lassen.

Während sich Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach ihrer Kabinetts­umwälzung feiern lässt für die „bundesweit weiblichste Landesregierung“ und angeblich mit Inhalten durchdringen wolle, steuert Lewentz weiter stramm auf Konfrontationskurs. Was sagen eigentlich die neuen Kolleginnen am Kabinettstisch zu diesen offen frauenfeindlichen Äußerungen des SPD-Landesvorsitzenden?