Erfolgsmodell Binnenmarkt

Erfolgsmodell Binnenmarkt

Binnenmarkt neu.jpg

Am 22. Januar hat der IMCO eine Anhörung zum Thema Harmonisierung im Europäischen Binnenmarkt organisiert. Der Europäische Binnenmarkt ist ein Erfolgsmodell. Nichtsdestotrotz gibt es noch immer viele Hindernisse, die beseitigt werden müssen. Ziel der Anhörung war es, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, an welchen Stellen noch nachgebessert werden muss. Wertschöpfungsketten werden immer europäischer. Und dies ist der richtige Weg, um im globalen Wettbewerb Schritt halten zu können. Allerdings gibt es immer noch Probleme in der europäischen Harmonisierung. Unterschiedliche Harmonisierungsgrade und Normen führen dazu, dass der freie Warenverkehr im Binnenmarkt behindert wird. Das europäische Normierungssystem wird weltweit gelobt. Die Verfahren müssen aber schneller werden, um sich den schnell fortschreitenden  Entwicklungen in der Industrie anpassen zu können. Vor allem im Dienstleistungsmarkt kann noch viel verbessert werden. Hier sehen Untersuchungen ein Potential von 338 Milliarden Euro, wenn es zu einer weiteren Integration in diesem Bereich kommt. Wichtig bei der weiteren Harmonisierung des Binnenmarktes ist vor allem, dass der Bürokratieaufwand für KMU so gering wie möglich gehalten wird. Denn nur so können auch diese von dem europäischen Binnenmarkt profitieren und dessen Vorteile weltweit nutzen.